JRK-Landesleitung

Die ehrenamtliche Landesleitung ist für die Arbeit des JRK im Landesverband Westfalen-Lippe e.V. verantwortlich. Sie kümmert sich um die Einberufung und Leitung der Landeskonferenz, plant und koordiniert die JRK-Arbeit auf Landesebene und berät die Kreisverbände und deren Leitungskräfte. Unterstützt wird sie dabei von den Arbeitsgruppen (AGs) und Landesbüro unter Leitung des Landesreferenten. Die Landesleitung nimmt an den Sitzungen des Kreisrates mit beratender Stimme teil, der Landesleiter vertritt die Belange der Jugendrotkreuzler im Präsidium des Landesverbandes.

nach oben

Sören Ledig

23 Jahre alt ist unser stv. Landesleiter Sören. Er kommt aus Lemgo und studiert Physik. Seit etlichen Jahren ist er im Roten Kreuz aktiv.

Er möchte die Landesverbands-Arbeit gerne konzeptionell weiter führen. Einen seiner Schwerpunkte sieht Sören im Bereich Internationales.

Außerdem wurde Sören für den Fall einer Verhinderung des JRK-Landesleiters als Vertreter für die Präsidiumstätigkeit bestimmt und durch die DRK-Landesversammlung bestätigt.


Mail: soeren@jrk-landesleitung.de

Schwerpunktthemen:
Vertretung Präsidium, Internationales / Weltwärts, Humanitäres Völkerrecht, Wasserwacht
Bezirksausschuss Dettmold

Zuständig für die Kreisverbände:
Altkreis Lübbecke, Bielefeld, Herford-Stadt, Herford-Land, Höxter, Lippe, Minden, Warendorf-Beckum, Warburg

nach oben


Nina Litzbarski

Aus dem KV Paderborn kommt unsere stv. Landesleiterin Nina. Sie ist 27 Jahre alt und wohnt derzeit in Münster. Dort studiert Sie Deutsch und Mediendesign auf Lehramt für Berufskollegs und hat vorher bereits eine Ausbildung gemacht.

Zum JRK ist sie 2004 durch den SSD gekommen, die Notfalldarstellung hat sie da weiter gelockt. Seit 2009 hat sie den MuKu Bereich bei den Landeswettbewerben gemacht und betreut jetzt die Landeswettbewerbe seit 2014 als stv. Landesleiterin. Außerdem ist sie noch für die Schularbeit zuständig und die Vielfalt im Verband.


Mail: nina@jrk-landesleitung.de

Schwerpunktthemen:
AG Wettbewerbe, AG Schularbeit, Vielfalt (Prädikat Vielfalt, Buntstifter, Migration)
Bezirksauschuss Münster

Zuständig für die Kreisverbände:
Borken, Bottrop, Coesfeld, Gelsenkirchen, Gladbeck, Münster, Recklinghausen, Paderborn

nach oben

Alessa Held

Alessa ist 35 Jahre jung und schon seit 1995 im Jugendrotkreuz, erst im Ortsverein und dann im Kreisverband Altena-Lüdenscheid aktiv. Sie wohnt in Halver und ist von Beruf Lehrerin an einer Gesamtschule für die Fächer Deutsch, Biologie und Latein.

Seit 2014 ist sie in der AG Wettbewerbe für den Bereich Erste-Hilfe und in der AG Schularbeit aktiv. 2017 wurde Alessa auf der Landeskonferenz als Nachrücker in die Landesleitung bestimmt.

Mail: alessa@jrk-landesleitung.de

Schwerpunktthemen:
AG Schularbeit, AG Bildung, Erste-Hilfe auf den Bildungsplan, Erste-Hilfe mit Puppe Paul 

Zuständig für die Kreisverbände:
Hagen, Arnsberg, Brilon, Altkreis Meschede, Siegen-Wittgenstein, Olpe, Iserlohn

nach oben

Martin Niemczyk

Martin ist 32 Jahre und kommt aus Waltrop, er ist seit 2007 im JRK Kreisverband Recklinghausen tätig. Der Bereich Öffentlichkeitsarbeit liegt ihm sehr am Herzen, ganz nach dem Motto "Tue gutes und sprich darüber". Aber auch im Bereich der Notfalldarstellung möchte er die Qualität in unserem Landesverband weiter steigern. 


Mail: martin@jrk-landesleitung.de

Schwerpunktthemen:
AG Notfalldarstellung, AG Öffentlichkeitsarbeit, Sexualpädagogik / -prävention, Gesundheitsförderung / Body+Grips Mobil (BGM)
Bezirksausschuss Ruhr-Lippe

Zuständig für die Kreisverbände:
Altena-Lüdenscheid, Bochum, Hagen, Herne und Wanne-Eickel, Iserlohn, Dortmund, Ennepe-Ruhr-Kreis, Wattenscheid, Witten

nach oben

Markus Höltken

Bereits 1996 ist unser stv. Landesleiter Markus ins JRK eingetreten. Angefangen als Gruppenleiter hat er im Laufe seiner JRK-Zeit alle Ebenen bis zur heutigen Landesleitung durchlaufen, wobei er die jeweiligen Funktionen auf Orts-, Kreis- und Bezirksebene für jeweils einige Jahre ausgeführt hat.

Hierdurch hat er viel Erfahrung in der JRK-Arbeit sammeln können und weiß um die etlichen Schnittstellen. Seine zahlreichen Ausbildungen runden seine JRK-Arbeit ab.

Mail: markus@jrk-landesleitung.de

Schwerpunktthemen:
AG Berater, Kampagnenarbeit, Gewaltprävention / Fair-Mobil
Bezirksauschuss Südwestfalen

Zuständig für die Kreisverbände:
Arnsberg, Brilon, Hamm, Lippstadt-Hellweg, Lünen, Meschede, Siegen-Wittgenstein, Unna, Olpe

nach oben


 

Verlassen, aber nicht vergessen...

Klaus Miethe

06.12.1982 10.11.2016

Unser ehemaliger Landesleiter Klaus war von 2000 bis 2016 im Jugendrotkreuz aktiv. Auf der Landeskonferenz 2013 wurde er zunächst als Stellvertretender Landesleiter gewählt. Im Jahr 2014 folgte dann die Wahl zum JRK-Landesleiter.

Mit Schwerpunkt in der Bildungs- und Schularbeit, der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit der Rotkreuz-Gemeinschaft und in der Zusammenarbeit mit den Kreisverbänden setzte Klaus sich mit Herzblut für Interessen des Jugendrotkreuzes ein.

In Ausübung seines Berufes als Rettungsassistent verunglückte er am 10.11.2016 tödlich.


"Verlassen aber nicht vergessen. Zurückgelassen hast du uns. Traurig und fassungslos. Verlassen hast du uns. Ohne Worte und ohne Sinn. Gegangen bist du von uns still und leise. Doch vergessen werden wir dich nie. Erinnerungen und Freundschaft bleiben. Auch am Ende ist ein Weg. Wir werden dich nun auf dem letzten begleiten. Geschätzter Freund."

Seite druckenSeite empfehlennach oben